Versandkostenfrei ab 75€
Express Versand*
Online Shopapotheke
Beratung & Service
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Allergie

Allergie-FremdreaktionDer Begriff Allergie kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet Fremdreaktion. Darunter wird eine erworbene, immunologische und spezifische Überempfindlichkeit gegenüber körperfremden Stoffen verstanden.

Was ist eine Allergie?

Meistens verläuft eine allergische Reaktion mild. Sie äußert sich beispielsweise in tränenden und juckenden Augen, einer laufenden Nase, juckender Haut und auch Niesen. Auch ein Ausschlag auf der Haut mit Quaddelbildung tritt gehäuft bei allergischen Reaktionen auf. Zumeist kommt ein unangenehmer Juckreiz hinzu.

Gegen was kann man allergisch sein?

Häufig lösen Kot von Hausstaubmilben, tierische Haar- und Hautschuppen oder Pollen von Gräsern und Frühblühern, allergische Reaktionen aus.

Wo kann ich mich gegen eine Allergie testen lassen?

Tests werden von Fachärzten für Allergologie, Haut-, HNO -, Lungen- oder Kinderärzten durchgeführt.

Welche Medikamente bei Allergie?

Allergische Reaktionen können mit Kortison oder Antihistaminika behandelt werden. Augen-und Nasentropfen helfen bei stärkeren Beschwerden meist nicht weiter. Tabletten, Sirup, Tonika oder Tropfen können hilfreich bei Heuschnupfen zum Beispiel sein. Die neueren Wirkstoffe wie Levocetirizin und Desloratadin helfen, ohne müde zu machen, wie dies bei anderen, älteren Antihistaminika (Cetirizin und Loratadin) leider oftmals der Fall ist. Wobei kann man sich diese Nebenwirkung auch zu Nutze machen kann, indem man die müde machenden Antihistaminika am Abend nimmt und dadurch besser schlafen kann.

Wie äußert sich Allergie gegen Zitrusfrüchte und Nahrungsmittel?

Eine Apfelallergie zeigt sich zum Beispiel durch ein ein Brennen in Mund und Rachen. Die Zunge und die Lippen schwellen an und werden taub.

Häufig sind auch gerötete, juckende Stellen und Quaddeln an der Haut. Auch im Bereich der Augen kommt es meist zu Rötungen, Tränenfluss und Jucken. Im Bereich der Atemwege kommt es zu Niesreiz, Behinderung der Atmung durch die Nase, Schnupfen, Husten, Atemnot, Engegefühl in der Brust und auch Juckreiz im Bereich der Ohren und Entzündungen im Mittelohr. Im Magen-Darm-Bereich können ein unangenehmes Druckgefühl im Oberbauch, Völlegefühl, Bauchschmerzen, Übelkeit oder Durchfall auftreten. Auch ein Juckreiz und ein geröteter Darmausgang können auftreten.