Versandkostenfrei ab 75€
Express Versand*
Online Shopapotheke
Beratung & Service
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Heuschnupfen

Heuschnupfen-PollinosisHeuschnupfen ist eine allergische Reaktion des Immunsystems auf Pollen und sorgt insbesondere im Frühjahr bei viele Betroffenen zu heftigen Schnupfüberraschungen. Die Symptome sind schlagartig kommender Schnupfen und tränende Augen, die vor allem bei trockenem, schönem Wetter zum Vorschein kommen.

Was ist Heuschnupfen?

Pollinosis (als Heuschnupfen bekannt) wird durch die Überempfindlichkeit gegen Pollen, die sich in der Luft befinden, ausgelöst und tritt meist in den Frühlings- und Sommermonaten auf. Weltweit gibt es mehr als 10 Prozent Betroffene. In Europa liegt die Zahl sogar bei bis zu 20 Prozent. Die Ursache liegt in der Regel in der Familie und kann in jedem Lebensalter auftreten.

Die fliegenden Pollen

Der allseits bekannten gelbe, feine Staub, welcher den Pflanzen zur Fortpflanzung dient, ist der Auslöser von Pollinosis. Hierzulande zählen Baum- und Gräserpollen zu den Hauptursachen für die allergische Reaktion. Neben den Pollen, insbesonderes die zeitlich begrenzten (also in einer Saison) die Heuschnupfenattacken auslösen, sind die jahreszeitlichen unabhängigen allergischen Schnupfenauslöser erwähnenswert. Nennenswerte Beispiele sind Hausstaubmilben, Tierhaare und bestimmte Lebensmittel.

Reaktionen vermindern

Es gibt einige Substanzen, die sich in der Luft verirren, und Heuschnupfen auslösen können. Neben den berühmten Pollen können selbst Schimmelpilze die Symptome verschlimmern. Diese Sporen sind sehr leicht, sodass sie mithilfe von Wind hunderte von Kilometern weit getragen werden. Deshalb ist es beinahe unmöglich, die Allergene in der Luft zu meiden. Betroffene sollten durch Beobachtung und nach einem Allergietest dringend herausfinden, auf was sie alles allergisch sind welche Reaktionen zum Vorschein kommen.

Hausstaubmilben, Tierhaare und Schimmel kannst du durch ausreichende Haushaltsvorkehrungen ziemlich gut reduzieren. Unverträgliche Lebensmittel kannst du bewusst vermeiden. Es ist jedoch beinahe unmöglich, mit den Allergenen nicht in Kontakt zu kommen. Doch kann die bewusste Vermeidung enormer Allergenkonzentrationen das Ausmaß der allergischen Reaktionen zumindest ein wenig eindämmen.

Heutzutage gibt es zum Glück Pollenflugvorhersagen in Nachrichten, Radiosendern oder Tageszeitungen. Damit wissen die Betroffenen immer Bescheid und können ihr Medikamente einnehmen, ehe die Symptome einsetzen. Die sogenannte „Pollenzahl“ ist die Angabe von Pollenanzahl pro m³ Luft. Der Wert ist meist im Frühjahr und im Sommer am höchsten eingestuft. Doch damit nicht genug. Sogar in den Wintermonaten gibt es Pollen von unterschiedlichen Pflanzen, woran niemand denken mag. Diese Pollen fliegen trotzdem herum und lösen allerdings nur schwache Symptome einer Allergie aus.

Was passiert im Körper, wenn die Pollen eingeatmet werden?

Beim Einatmen von Staub und Pollen gelangen die Stoffe in die Luftröhre und lösen bei einer allergischen oder sensibilisierenden Person sofort bestimmte Reaktionen aus. Die Freisetzung von Histamin (Gewebshormon) verursacht die typischen Symptome von Pollinosis: rote, geschwollene Augen, laufende Nase, niesen und angegriffene Augen- und Nasenschleimhäute. Die Auslöser für Symptome von Heuschnupfen, welcher in einer pollenfreien Zeit auftreten, können Tierhaare und Hausstaubmilben sein. Dabei wird von einer perennialen, sprich von einer nicht jahreszeitlich bedingten allergischen Reaktion gesprochen.

Welche Medikamente können bei Pollinosis unterstützen?

Antihistaminika, die häufigsten Medikamente gegen Heuschnupfen, blockieren die Wirkung von Histamin, die die laufende Nase und weitere Symptome auslösen. Mögliche Nebenwirkungen können sein: Übelkeit, Müdigkeit und Mundtrockenheit. Einige Medikamente machen aber nicht müde, müssen aber unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Augentropfen und allergische Nasensprays zählen auch zu unterstützenden Maßnahmen gegen die lästige Symptomatik.

Gegen Heuschnupfen Medikamente für die Familie
Bepanthen® Sensiderm Creme Bepanthen® Sensiderm Creme
Inhalt 20 Gramm (48,85 € * / 100 Gramm)
ab 9,77 € *
DAOSiN®-Kapsel DAOSiN®-Kapsel
Inhalt 10 (124,00 € * / 100 )
ab 12,40 € *