Versandkostenfrei ab 75€
Express Versand*
Online Shopapotheke
Beratung & Service

Berocca® plus Zink Filmtabletten

Berocca® plus Zink Filmtabletten
Abbildung ähnlich
17,30 € *
Inhalt: 30

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • McA-70314242
  • Autorisierter Apothekenshop
  • 24h Versand-Service*
  • Versandkostenfrei ab € 75,-
  • Sichere Bezahlung durch SSL
Bestelle für weitere 75,00 € um deine Bestellung Versandkostenfrei zu erhalten!
Berocca® plus Zink enthält eine einzigartige Kombination aus B-Vitaminen, Vitamin C und... mehr
Berocca® plus Zink enthält eine einzigartige Kombination aus B-Vitaminen, Vitamin C und Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Zink. Die spezielle Formulierung von Berocca® unterstützt die Leistungsfähigkeit und ist gut für die Nerven.

Die in Berocca® enthaltene Kombination aus hochdosierten B-Vitaminen, Vitamin C und Mineralstoffen unterstützt die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit und hilft, auch in stressigen Perioden nicht „die Nerven zu verlieren“. Berocca® wird eingesetzt, um den Mangel oder den erhöhten Bedarf an B-Vitaminen, Vitamin C und Zink auszugleichen.

Berocca® plus Zink ist sowohl als Brause- als auch als Filmtabletten erhältlich. Die Brausetabletten überzeugen durch einen fruchtigen Orangengeschmack
Marke: Berocca
Wirkstoffe Ascorbinsäure Vitamin C 500 mg Thiaminchloridhydrochlorid Vitamin B1 15 mg... mehr

Wirkstoffe
Ascorbinsäure Vitamin C 500 mg
Thiaminchloridhydrochlorid Vitamin B1 15 mg
Riboflavin Vitamin B2 15 mg
Nicotinamid Vitamin B3 50 mg
Calciumpantothenat 1) entsprechend
Pantothensäure Vitamin B5 23 mg
Pyridoxinhydrochlorid Vitamin B6 10 mg
Cyanocobalamin Vitamin B12 10 Mikrogramm
Biotin 150 Mikrogramm
Folsäure 400 Mikrogramm
Calciumcarbonat1) 244 mg
Magnesiumcarbonat2) 122 mg
Magnesiumoxid2) 115 mg
Zinkcitrat-Trihydrat3) 32 mg
1) Calciumgesamtgehalt 100 mg
2) Magnesiumgesamtgehalt 100 mg
3) Zinkgesamtgehalt 10 mg

Bestandteile
Lactose-Monohydrat (94 mg), Povidon, Croscarmellose-Natrium, Mannitol (25 mg), Talkum, Magnesiumstearat, Maltodextrin, Natriumcitrat, Citronensäure, Hypromellose, mittelkettige Triglyceride, Polydextrose, Titandioxid, rotes, gelbes und schwarzes Eisenoxid.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau... mehr

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis für Erwachsene und Kinder über 11 Jahren ist 1 Filmtablette täglich. Es soll eine Tablette täglich im Ganzen mit einem Glas Wasser, vorzugsweise zu einer Mahlzeit eingenommen werden.

Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.

Wenn Sie eine größere Menge von BEROCCA eingenommen haben, als Sie sollten
Kontaktieren Sie unverzüglich einen Arzt, einen Apotheker, die Notaufnahme eines Spitals oder die Vergiftungszentrale Tel. Nr. 01 406 43 43, wenn Sie oder jemand anderer (z.B. ein kleines Kind) eine Überdosis an BEROCCA eingenommen haben.

Es gibt keine Hinweise, dass dieses Produkt bei vorschriftsmäßiger Einnahme eine Überdosierung hervorrufen kann. Als Symptome einer Überdosierung können Verwirrtheit und Beschwerden im Bauchraum wie Verstopfung, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Hohe Dosen an Vitamin B6 (200 mg bis 6000 mg täglich, über Monate oder Jahre eingenommen) können Symptome der Neuropathie, wie Schmerzen und Prickeln der Haut, im Besonderen an Händen und Füßen, hervorrufen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BEROCCA darf nicht eingenommen werden, - wenn Sie allergisch gegen die Wirkstoffe oder einen... mehr

BEROCCA darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie allergisch gegen die Wirkstoffe oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
- wenn Sie an Hypercalcämie oder Hypercalciurie (ein zu hoher Gehalt an Calcium im Körper oder Urin), an Nieren- oder Blasensteinen leiden. - wenn Sie erhöhte Mengen an Oxalsäure im Urin oder eine eingeschränkte Nierenfunktion haben.

Kinder
Die Einnahme von BEROCCA wird nicht empfohlen bei Kindern unter 11 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie BEROCCA einnehmen. - Wenn Sie einen Mangel an einem bestimmten Enzym (Glucose-6-phosphatdehydrogenase) haben oder an Hämochromatose (Störung der Eisenspeicherung) leiden, sollten Sie dieses Produkt mit Vorsicht einnehmen, da es Ascorbinsäure (Vitamin C) enthält. - Eine Filmtablette enthält etwa 10% des täglichen Calcium-Bedarfs und etwa 30% des täglichen Magnesium-Bedarfs. BEROCCA trägt zur empfohlenen täglichen Zufuhrmenge bei, ist aber nicht ausreichend als einzige Quelle für Calcium und Magnesium. - BEROCCA soll nur dann für die Behandlung eines Vitamin B12-Mangels eingenommen werden, wenn dieser ernährungsbedingt ist. Sie sollten nicht eingenommen werden, um andere Vitamin B12-Mängel zu beheben, die durch z.B.: Blutarmut oder schlechte Aufnahme von Vitamin B12, durch Erkrankungen des Darms oder der Bauchspeicheldrüse verursacht werden. - Eine Filmtablette enthält die tägliche Höchstdosis an Vitamin B6 (Pyridoxin) zur Vorbeugung. Die empfohlene tägliche Dosis von 1 Filmtablette darf nicht überschritten werden. - Da BEROCCA Labortests beeinflussen kann, sollten Sie Ihren Arzt vor geplanten Tests informieren.

Berocca Filmtabletten enthalten 150 Mikrogramm Biotin pro Dosiseinheit. Wenn Sie sich einer Laboruntersuchung unterziehen, müssen Sie Ihrem Arzt oder dem Laborpersonal mitteilen, dass Sie Berocca Filmtabletten einnehmen oder kürzlich eingenommen haben, da Biotin die Ergebnisse solcher Untersuchungen beeinflussen kann. Je nach Untersuchung können die Ergebnisse aufgrund des Biotins falsch erhöht oder falsch erniedrigt sein. Ihr Arzt könnte Sie bitten, die Einnahme von Berocca Filmtabletten vor der Durchführung von Laboruntersuchungen zu beenden. Sie sollten sich auch bewusst sein, dass andere Produkte, die Sie möglicherweise einnehmen, wie etwa Multivitamine oder Nahrungsergänzungsmittel für Haare, Haut und Nägel, ebenfalls Biotin enthalten können und die Ergebnisse von Laboruntersuchungen beeinflussen können. Bitte teilen Sie Ihrem Arzt oder dem Laborpersonal mit, wenn Sie solche Produkte einnehmen.

Bei Einnahme von BEROCCA zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

- Ascorbinsäure (Vitamin C) kann die Bestimmung von Glucose im Urin oder Blut stören. Die Verabreichung von Vitamin C sollte daher einige Tage vor der Durchführung eines Zuckertests gestoppt werden.
- Eine Pyridoxin Dosis von mehr als 5 mg hebt die Wirkung von Levodopa, das zur Behandlung der Parkinson´schen Krankheit eingesetzt wird, auf. Dies passiert jedoch nicht, wenn Levodopa gemeinsam mit Carbidopa oder Benserazid eingenommen wird.
- Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie Deferoxamin (z.B.: zur Behandlung von überhöhten Eisenanreicherungen in Ihrem Körper) einnehmen, da die gleichzeitige Anwendung von Deferoxamin und Vitamin C Ihr Herz beeinträchtigen kann. Vitamin C kann auch die Wirkung von Cyclosporin, Disulfiram und Warfarin beeinflussen. - Chloramphenicol kann die Aufnahme von Vitamin B12 im Verdauungstrakt verringern.
- Folsäure kann Methotrexat beeinflussen (zur Behandlung von Krebs wie z.B. Leukämie).
- Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie Diuretika verwenden, da sie die Spiegel von Calcium, Magnesium oder Zink in Abhängigkeit von der Art des Diuretikums erhöhen können. - Wenn Sie Antibiotika, Levothyroxin (Schilddrüsenhormon), Methyldopa (zur Behandlung von Bluthochdruck), Mycophenolat Mofetil (bei Transplantationen) oder Eltrombopag (bei verminderter Anzahl an Blutplättchen) einnehmen, nehmen Sie dieses Produkt entweder 2 Stunden vor oder 4 Stunden nach deren Einnahme, um Wechselwirkungen so gering wie möglich zu halten.

Einnahme von BEROCCA zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Eisen: Vitamin C kann die Eisenaufnahme steigern, vor allem bei Patienten mit Eisenmangel.

Calcium, Magnesium und Zink:
Da Oxalsäure (aus Spinat und Rhabarber) und Phytinsäure (aus Getreidekörnern) die Aufnahme von Calcium, Magnesium und Zink hemmen können, wird die Einnahme dieses Arzneimittels nicht innerhalb von 2 Stunden nach der Einnahme von Nahrungsmitteln, die hohe Konzentrationen an Oxalsäure oder Phytinsäure aufweisen, empfohlen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft: Bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung gibt es keine Hinweise auf schädigende Auswirkungen auf das Ungeborene/Neugeborene.

BEROCCA soll jedoch in der Schwangerschaft nur eingenommen werden, wenn dies durch einen Arzt empfohlen wurde.

Stillzeit: Die Vitamine und Mineralien, die in BEROCCA enthalten sind, gehen in die Muttermilch über. Bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung ist es jedoch unwahrscheinlich, dass dies zu schädigenden Auswirkungen beim Kind führt.

Die angegebene Dosis sollte nicht überschritten werden, da chronische Überdosierung für das Ungeborene und das Neugeborene schädlich ist.

Fortpflanzungsfähigkeit: Es gibt keine Hinweise, dass dieses Produkt Auswirkungen auf die Zeugungs- und Gebärfähigkeit hat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
BEROCCA wirkt sich nicht auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen aus.

BEROCCA enthält Vitamin B2
Nach der Einnahme von BEROCCA nimmt der Urin eine ungewöhnlich gelbe Farbe an. Dies lässt sich auf das Vitamin B2, das im Produkt enthalten ist, zurückführen. Diese Verfärbung ist vollkommen harmlos.

BEROCCA enthält Süßungsmittel
Süßungsmittel: BEROCCA ist mit Mannitol E421 und Lactose gesüßt.

Bitte nehmen Sie BEROCCA erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Diabetiker: Diabetiker können BEROCCA einnehmen, da eine Filmtablette 25 mg Mannitol, 94 mg Lactose-Monohydrat und 13 mg Polydextrose enthält. Dies entspricht 0,02 Broteinheiten (BE) (das sind 0,14 kcal).

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Berocca® plus Zink Filmtabletten"
Schreibe deine Rezension
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen